Facesitting Sklave

Erziehung zum Facesittingsklaven

Alle Artikel, die mit "Goddess Stephanie" markiert sind

Auf dem Bett der Goddess fixiert liegt der Arschanbeter und bekommt sein Facesitting, während die Goddess ihn ignoriert. Seine Nase steckt tief in der Pussy und der Loser bekommt keine Luft mehr, doch bevor er erstickt, lässt ihn die Goddess einige Atemzüge nehmen. Sie hat die Atemkontrolle und wenn der Loser versucht zu fliehen, bekommt er saftige Ohrfeigen und wird wieder unter der Pussy vergraben. Hier darf der süchtige Pussyanbeter die feuchte Pussy schnüffeln und den Geruch tief inhalieren.


Wie eine Mumie verpackt liegt der Arschanbeter unter seiner Goddess und muss sich das Facesitting gefallen lassen. Da er dauernd zappelt, bekommt er Schläge und eine harte Atemkontrolle, bis er gehorcht. Goddess Stephanie dominiert und erniedrigt ihre Arschanbeter so gerne, diesen Spaß lässt sie sich nicht nehmen. Immer wenn er seine Nase wieder befreien kann, bekommt er Schläge und das Facesitting wird härter. Die Plastikfolie zieht sich enger zu und er bekommt immer weniger Luft. Goddess Stephanie weiß, dass er nur gierig nach mehr ist.


Eine Goddess muss ihre Dominanz beweisen, was besonders gut bei Arschanbetern funktioniert. Dieser Loser bekommt ein Facesitting mit der nackten Muschi seiner Goddess. Der gefesselte Arschanbeter hat sich schon auf sein Facesitting gefreut, doch so hat er sich das sicher nicht vorgestellt. Er bekommt die absolute Atemkontrolle. Immer, wenn er zappelt und seinen Kopf befreien will, um zu atmen, wird er sofort wieder unter die Muschi der Goddess verbannt. Durch die nackte Fotze kann die Goddess genau spüren, wie der Loser leidet.


Oh ja, Goddess Stephanie hat einen komfortablen Sitz. Denn die hat ihren Sklaven in einem Fesselsack fixiert und nun vor sich auf dem Bett liegen. Dann setzt sie sich - mit unbekleideter Kehrseite - auf des Sklaven Gesicht. Der einzige Körperteil des Dummkopfs, der nicht in dem Sack steckt. So, beherrscht vom Po seiner Herrin, muss der Sklave nun ausharren. Denn Goddess Stephanie nutzt ihre Playstation und erwartet natürlich, dass der Knilch, dessen Nase in ihrer Pospalte steckt, schön artig und still liegt. Zappelt der Dummkopf zu viel, wird er bestraft!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive